Für die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs war die Begegnung mit dem Zeitzeugen Theodor Bergmann am 27.04. 2017 ein Erlebnis.

Der 101jährige Professor aus Stuttgart und kritische Kommunist, wie er sich selbst nennt, beeindruckte nicht nur durch seine Agilität und Herzlichkeit, sondern auch durch seine präzisen und druckreifen Antworten. Die Veranstaltung in der neuen Mensa in Ennigerloh war eine der letzten, die Bergmann durchgeführt hat. Am 12. Juni ist er nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.

Theo Bergmann wurde 1916 als Sohn eines Rabbiners in Berlin geboren, trat schon früh der kommunistischen Jugendorganisation bei, war in der Weimarer Republik aktiv im Widerstand gegen den aufkommenden Faschismus und musste 1933 fliehen. Er überlebte in Israel, einer seiner Brüder wurde von den Nazis ermordet, ein anderer promovierte bei Einstein und baute danach das Weizman-Institut in Tel Aviv auf.

Eine beeindruckende Doppelstunde Geschichte zum Anfassen – auch durch die vielen Fragen der Schülerinnen und Schüler.

Theo Bergmann01

Ein Bild von Theo Bergmann kurz nach seinem Vortrag

Kontakt

Standort Ennigerloh Ludgerusstraße
Jahrgang 5-7

Ludgerusstraße 1-3
59320 Ennigerloh

Telefon: 02524 / 929 562 22
Fax: 02524 / 92 95 62 23


Standort Ennigerloh Berliner Straße
Jahrgang 8-10

Berliner Straße 37
59320 Ennigerloh

Telefon: 02524 / 92 95 60
Fax: 02524 / 929 562 0


Standort Neubeckum
Jahrgang 5-10

Turmstraße 11
59269 Beckum-Neubeckum

Telefon: 02525 / 36 79
Fax: 02525 / 95 01 75


Schreiben Sie uns

Login