0001 FleyerSeit Beginn des Schuljahres haben sich Schüler der Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum bei einem Mittagspausenangebot am Standort Neubeckum freiwillig zusammengefunden, um kleine, fahrbare Roboter, die sogenannten MBots, zu programmieren.

Diese Roboter sind mit allerlei Sensoren ausgestattet, um ganz unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen. Sie können beispielsweise unterschiedliche Farben auf dem Boden erkennen und Hindernisse erkennen. Am 1.12.22 hatte die Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum die Möglichkeit, an einem MBot-Wettbewerb in Harsewinkel bei der Firma Claas teilzunehmen. Zwei Teams haben sich für die Challenge qualifiziert und traten gegen andere Schulen aus dem Kreis an. Nach der Vorbereitungszeit am Vormittag, in der die letzten Programmierarbeiten erledigt wurden, konnten sich die Schüler mit Currywurst und Schokopudding stärken. Anschließend begann der Wettbewerb. Die Aufgabe bestand darin, einer vorgegebenen Linie zu folgen, verschiedene Bodenmerkmale zu erkennen und anzuzeigen und einem Hindernis auf der Fahrt auszuweichen. Beide Teams meisterten die Herausforderungen bravourös und errangen den ersten und zweiten Platz. Im Anschluss hatten die Jugendlichen noch die Gelegenheit, die Technikausstellung der Firma zu besichtigen und die beeindruckend großen Maschinen auch von innen zu bestaunen. Diese Erfahrung und der Wettbewerb stellen eine großartige Möglichkeit dar, die Schüler zu inspirieren und ihr Interesse an Technologie und Programmierung zu wecken. Die Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum ist stolz auf die Leistungen ihrer Schüler und freut sich auf zukünftige Projekte und Wettbewerbe.

Mbot Wettbewerb

Zusehen sind die Erstplazierten Nick (7.1) und Erik (9.1) Krupski.

MBot Wettbewerb 2